Zitate, Triaden und Weisheiten

 

Es gibt Nächte, in denen sind die Wölfe still und nur der Mond heult.

- George Carlin -

Mondphase

CURRENT MOON

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Home Mondfeste Vollmond
Vollmondfeste

von Scáthán

Die am verbreitetsten Mondfeste (Esbate) sind die 12 oder auch 13 Vollmonde eines Jahres, da wir zu diesem Zeitpunkt die Mondimpulse am stärksten spüren.


Mitglieder einer Gruppe, eines Covens oder Zirkels feiern den Vollmond meist gemeinsam (wenn möglich), oft mit zuvor festgelegten Ritualen, die ihrer jeweiligen Tradition entsprechen. Freifliegende Hexen, Solitary usw. feiern ihn auf ihre eigene, ganz persönliche Weise.

Einige haben eine spezielle Art, nach der sie jeden Vollmond feiern, andere orientieren sich nach den Jahreszeiten, Monaten oder astrologischen Gegebenheiten, nach denen sie ihr jeweiliges Mond-Ritual  anpassen und ausrichten (siehe dazu: Vollmondkorrespondenzen).

 

Eine Idee für eine Ritual-Grundform findet ihr hier. Natürlich kann und sollte sie den jeweiligen Situationen, Umständen und Gegebenheiten entsprechend angepasst und verändert werden.

 

Jeder Vollmond hat einen speziellen Namen, der sich je nach Tradition unterscheidet Hier die Vollmonde in der Jahresübersicht:

  • 1. Vollmond (Dezember - Januar): Kalte Mondin, Eismondin, Wolfsmondin, Mondin der langen Nacht, Hartung, Disting
  • 2. Vollmond (Januar - Februar): Belebende Mondin, Hornung, Solmanoth, Eismond
  • 3. Vollmond (Februar - März): Sturmmondin, Saatmondin, Lenting, Frühlingsmondin, Hrethmanoth
  • 4. Vollmond (März - April): Windmondin, Pflanzmondin, Ostermond, Blütenmondin
  • 5. Vollmond (April - Mai): Blumenmondin, Weidemondin, Ackermondin, Hasenmondin, Wonnemond, Winnemanoth
  • 6. Vollmond (Mai - Juni): Mondin der starken Sonne, Wiesenmondin, Brachet, Brachmond
  • 7. Vollmond (Juni - Juli): Segensmondin, Met- oder Honigweinmondin, Gerstenmondin, Heumondin, Heuertim
  • 8. Vollmond (Juli - August): Kornmondin, Kräutermondin, Ernting, Schicksalsmondin
  • 9. Vollmond (August - September): Erntemondin, Herbstmondin, Weinmondin, Gerstenmondin, Scheiding
  • 10. Vollmond (September - Oktober): Blutmondin, Gibhar, Weinmondin
  • 11. Vollmond (Oktober - November): Nebelmondin, Klagemondin, Nebling
  • 12. Vollmond (November - Dezember): Mondin der längsten Nacht, Wintermondin, Schneemondin, Julmond, Wolfsmondin
  • 13. Vollmond (2. Vollmond innerhalb eines Monats): Blaue Mondin (engl. blue moon), Eichenmondin, Raunächte, zwischen den Jahren

 

Der "Blaue Mond" ist niemals fest, sondern immer beweglich. Als "Blauer Mond" wird der zweite Vollmond innerhalb eines Monats bezeichnet und es heißt, dass dieser spezielle Vollmond eine noch größere Macht als die anderen Vollmonde besitzen soll.