Zitate, Triaden und Weisheiten

 

It´s the end of the chapter but it`s not the end of the book.

- From G´s to Gents -

Mondphase

CURRENT MOON

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Home Die Mondin Berechnung des Mondkalenders
Berechnung des Mondkalenders

Zusammengestellt von Scáthán

 

Im Rad des Jahres feiern wir insgesamt acht Jahresfeste, die vier Sonnenfeste (Yule, Ostara, Litha und Mabon) und die vier Mondfeste (Samhain, Imbolc, Beltane und Lughnassadh), also eine Kombination aus Sonnen- und Mondkalender.

Die Sonnenfeste stellen den Beginn der vier Jahreszeiten dar und werden an fixen Terminen begangen.  Die Mondfeste entsprechen dem Höhepunkt der jeweiligen Jahreszeit und werden an Vollmond (Imbolc, Beltane und Lughnassadh), bzw. an Schwarzmond (Samhain) gefeiert.

Da die Berechnung des Mondkalenders nicht immer ganz einfach ist, feiern viele Heiden auch die Mondfeste an festen (fixen) Daten, was aber zur Folge hat, dass die Mondfeste nicht mehr an den entsprechenden Monden stattfindet und so die entsprechenden Energien andere sind.

 

Der Mondkalender

Der Mondkalender bestimmt sich aus dem Zyklus des Mondes, was zu 13 Mondmonaten mit jeweils 28 Tagen führt. So ergeben sich 364 Tage und ein extra Tag im Jahr (übrigens der Grund für die Redensart "auf ein Jahr und einen Tag").

Das Mondjahr beginnt mit dem 1. Tag nach dem Neujahresvollmond (der erste nach Yule).

Die Zählung der Mondmonate beginnt mit dem Tag nach dem Neujahres-Schwarzmond und endet mit dem nächsten Schwarzmond.

Infolgedessen liegt der Beginn des Mondjahres in der Mitte eines Mondmonats und wird eine Mondwoche (die Hälfte eines Mondmonats; eine "fortnight") nach hinten verlegt.

 

Berechnung

1. Die Wintersonnenwende (Yule) als Fixpunkt nehmen.

2. Den zuletzt davor stattgefunden Schwarzmond suchen und mit 0 kennzeichnen. Den darauf folgenden Vollmond ebenso als 0 bezeichnen (einen Tag danach beginnt das neue Mondjahr).

3. Den darauf folgenden Schwarzmond suchen und mit 1 kennzeichnen.  Alle Vollmonde und Schwarzmonde fortlaufend nummerieren.

 

Bestimmung der Feste nach den berechneten Monden

  • Imbolc: 2. Vollmond
  • Beltane: 5. Vollmond
  • Lughnassadh: 8. Vollmond
  • Samhain: 11. Schwarzmond

 


Weitere interessante Beiträge

 


Quellen

Zsuzsanna Budapest: Mondmagie & Grandmother Moon

Christina Zacker: Mondphasen

H. Patterson & M. Walty: The Celtic Lunar Zodiac

Vicky Gabriel und William Anderson: Wege zu den alten Göttern